Föhr – Insel mit friesischem Charme

Die Insel FöhrFöhr ist mit 82 Quadratkilometern die zweitgrößte deutsche Nordseeinsel. Wegen des sonnigen Wetters und dem angenehmen Klima wird Föhr liebevoll “Friesische Karibik” genannt. Tatsächlich findet man auf der Insel wunderschöne Sandstrände; genau richtig für entspannten Urlaub.

Besonderheiten
Föhr liegt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, der zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Aufgrund der interessanten geografischen Lage ist Föhr prädestiniert für einen geruhsamen Inselurlaub in der Natur.

Anreisemöglichkeiten und Unterkünfte
Föhr erreicht man am Besten mit der Fähre ab Dagebüll. Eine etwa 45-minütige Überfahrt bringt Besucher auf die Insel. An der Anlegestelle der Fähre befindet sich ein Bahnhof, aber auch mit dem eigenen Auto kann man anreisen. Föhr besitzt einen Flughafen, der Privatflugzeuge aufnehmen kann. Ferner kann man mit dem eigenen Boot anreisen; hierfür stehen im Yachthafen etwa zweihundert Stellplätze zur Verfügung.
Für Unterkünfte aller Art auf Föhr sehen Sie sich gerne auf unserem Nordseeportal unter www.nordsee24.de/föhr/ferienwohnung um.

Ferienwohnungen/Ferienhäuser auf Föhr



Es werden verfügbare Objekte gesucht.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Die Suche kann bis 60 Sekunden dauern.

Sehenswürdigkeiten
Föhr ist eine urige kleine Insel mit ausgesprochen friesischem Charme. Neben den hübschen Stränden gibt es mehrere Naturschutzgebiete, die man besuchen kann. In Wyk, der einzigen wirklichen Stadt auf Föhr, kann man malerische Gassen und Häuser bestaunen. In erster Linie eignet Föhr sich für den Familienurlaub, doch auch sportliche Aktivitäten wie Surfen oder Golf kommen nicht zu kurz.

Information
Da Föhr eine so außergewöhnliche Lage hat, ist die Natur dort besonders üppig. 250 Tier- und Pflanzenarten kommen nur dort im Nationalpark Wattenmeer vor. Sie sind einzigartig auf der ganzen Welt.