Halligen

HalligDie Halligen sind kleine Inseln aus Marschland. Sie bilden einen Ring um die Insel Pellworm, die selbst allerdings keine Hallig ist. Die Halligen werden bei starken Fluten komplett überspült. Deswegen haben die Bewohner ihre Häuser auf aufgeschütteten Hügeln errichtet.

Besonderheiten
Die zehn Halligen sind einzigartig auf der ganzen Welt. Entstanden sind sie vermutlich aus anderen Nordseeinseln oder Festland, das während Sturmfluten zerrissen wurde. Heute versuchen die knapp 300 Bewohner, ihre Halligen mit Hilfe von Deichen vor allzu großen Fluten zu schützen. Die Hälfte der Halligen gehört zum Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Drei der zehn Halligen sind unbewohnt.

Anreisemöglichkeiten
Ab dem Fährhafen Schlüttsiel kann man die Halligen per Fähre erreichen. Den Transfer zwischen Anleger und Unterkunft sollte man vorher mit den Einheimischen absprechen, da man keine Fahrzeuge mit auf die Halligen bringen darf.

Ferienwohnungen/Ferienhäuser auf den Halligen





Es werden verfügbare Objekte gesucht.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Die Suche kann bis 60 Sekunden dauern.

Sehenswürdigkeiten
Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist in seiner Einzigartigkeit und Schönheit nicht zu überbieten. Das teilweise recht raue Leben auf den Halligen wird dem Besucher in Ausstellungen und Filmen nahe gebracht. Es gibt auch ein Heimat- und Halligmuseum, das eine alte friesische Wohnstube zeigt.

Information
Die Halligen eignen sich für den geruhsamen Nordseeurlaub zum Energie tanken. Das Meer ist immer schnell erreicht, ob zum Baden oder zum Angeln. Die einmalige Landschaft lädt zum Spazierengehen ein. Durch die Reduzierung von Autos ist die Luft besonders rein und die Gegend ruhig und erholsam.