Juist – Die längste Ostfriesische Insel

Juist liegt in der Nähe von Norderney und Borkum und ist mit 17 Kilometern Länge die längste der Ostfriesischen Inseln. Dafür ist sie teilweise nur 500 Meter breit. Auf knapp 17 Quadratkilometern leben 1700 Menschen.

Besonderheiten
Juist wird durch eine lange, unter Sand verborgene Schutzmauer vor der Ostwanderung geschützt. Wie alle Ostfriesischen Inseln, verändert sich auch Juist stetig durch das Wetter und “wandert” bedingt durch Dünenabbrüche und abgetragenen Sand. Juist hat für jeden Menschen das richtige Urlaubskonzept. Familien mit Kindern sind hier genauso richtig wie Senioren oder junge Paare.

Anreisemöglichkeiten
Nach Juist kommt man mit der Fähre und auch mit dem Flugzeug. Die Fähre geht auf dem Festland ab Norddeich Mole. Dort kann man auch sein Auto abstellen, wenn man mit dem eigenen PKW anreist. Flugzeuge fliegen regelmäßig ab Flugplatz Norddeich zur Nordseeinsel. Wenn man mit dem Flieger anreist, sollte man sich ein Pferdetaxi organisieren, um vom Flugplatz zum Hotel oder Pension zu kommen.

Ferienwohnungen/Ferienhäuser auf Juist





Es werden verfügbare Objekte gesucht.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Die Suche kann bis 60 Sekunden dauern.

Sehenswürdigkeiten
Juist ist ein gemächlicher Kurort. Wie auf den meisten Ostfriesischen Inseln werden Wellness und Gesundheit groß geschrieben. Für die musikalische Untermalung sorgt das Kurorchester, das auf Wunsch auch Sonderkonzerte spielt. Körperlicher Ertüchtigung kann man bei einer geführten Wattwanderung nachgehen.

Information
Juist ist autofrei, das heißt es ist nicht gestattet, Fahrzeuge auf die Insel mitzunehmen. Ansonsten ist jedoch wirklich jeder auf Juist willkommen. Wenn Sie Ihren Hund mitnehmen wollen, sollten Sie wissen, dass auf Juist Leinenpflicht besteht. Dies geschieht zum Schutz der Natur und der auf der Insel lebenden Tiere. Es gibt jedoch einen Hundeauslaufplatz, auf dem Hunde auch ohne Leine tollen und spielen dürfen.