Langeoog – die Insel mit den höchsten Dünen

Langeoog ist friesisch und bedeutet “lange Insel” (lange=lange, oog=Insel). Sie ist etwa 20 Quadratkilometer groß und beherbergt knapp 2000 Einwohner. Der Sandstrand von Langeoog ist zirka 14 Kilometer lang. Außerdem verfügt die Insel über fantastische Dünenlandschaften, deren Dünen bis zu 20 Metern hoch sind.

Besonderheiten
Langeoog hat ein eher kühles Klima mit milden Wintern. Es wird kaum wärmer als 25°C; die Durchschnittstemperatur im August liegt bei etwa 16°C. Ideal also für Menschen, die die Hitze nicht vertragen und eher kühleres Wetter bevorzugen. Die Bevölkerungsentwicklung ist allerdings leicht rückläufig. Langeoog ist auch als Nordseeheilbad anerkannt. Der lange, natürliche Strand ist in verschiedene Abschnitte unterteilt. So hat jeder Gast den richtigen Strand für seine Bedürfnisse (zum Beispiel Hundestrand oder Surfstrand).

Anreisemöglichkeiten
Man kann per Auto, Zug oder Bus nach Langeoog anreisen. Ab Esens-Bensersiel nimmt man dann die Fähre.

Ferienwohnungen/Ferienhäuser auf Langeoog





Es werden verfügbare Objekte gesucht.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Die Suche kann bis 60 Sekunden dauern.

Sehenswürdigkeiten
Das ausgewiesene Wahrzeichen Langeoogs ist der Wasserturm. Bis 1996 wurde er zur Wasserversorgung genutzt, heute kann man in ihm Ausstellungen besuchen und die Aussicht genießen. Die Insel kann man auch per Kutschfahrt erkunden. Ist das Wetter einmal schlecht, stehen den Gästen ein Meerwasser-, Freizeit- und Erlebnisbad zur Verfügung. Ein Spaziergang in den wunderschönen Dünen Langeoogs macht den Kopf frei und entspannt vom Alltag.

Information
Auch Langeoog erhebt einen Kurbeitrag zur Erhaltung der Nordseeinsel. Die Insel ist quasi autofrei; Feuerwehr und Notärzte dürfen Kraftfahrzeuge fahren (Krankenwagen), ansonsten sind nur Pferdekutschen, Fahrräder und ähnliche Fahrzeuge erlaubt.