Norderney – Urlaubsinsel für alle

Norderney ist die zweitgrößte der Ostfriesischen Inseln. Knapp 6000 Einwohner verteilen sich auf etwa 26 Quadratkilometer Fläche. Die Insel liegt fast genau auf dem Meeresspiegel und gehört zum Landkreis Aurich.

Besonderheiten
Auf Norderney eröffnete 1797 das erste deutsche Nordseebad. Die wohltuende und heilende Wirkung der Nordsee war damals schon bekannt, und dies machte man sich zu Nutze. So entstand ein Kurort der besonderen Art.

Anreisemöglichkeiten
Bis Norddeich Mole kommt man problemlos mit dem Auto oder dem Zug. Ab dort nimmt man die Fähre nach Norderney. Es ist erlaubt, sein eigenes Auto mit auf die Insel zu bringen, jedoch ist der Autoverkehr streng geregelt. So unterliegen große Teile der Stadt einem Verkehrsverbot. Die saisonale Verkehrssperre kann erfragt werden. Ausnahmegenehmigungen vom Saisonverkehrsverbot zwischen April und November und Dezember und Januar können beim Bürgerbüro der Stadt Norderney eingeholt werden.
Norderney hat einen eigenen Flughafen, auf dem bedarfsweise kleine Flugzeuge starten und landen können. Von Hamburg aus gehen regelmäßig Flüge nach Norderney.

Ferienwohnungen/Ferienhäuser auf Norderney





Es werden verfügbare Objekte gesucht.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Die Suche kann bis 60 Sekunden dauern.

Sehenswürdigkeiten
Die Nordseeinsel Norderney ist schön und erholsam. In Deutschlands größtem Thalasso-Zentrum lässt es sich prima entspannen. Wer etwas mehr Action mag, kann an der Küste surfen. Norderney bietet für Urlaubergruppen spezielle Arrangements an, die keine Wünsche offen lassen.

Information
Noch heute genießt Norderney einen hervorragenden Ruf als Kur- und Seebadeort. Aus diesem Grund erhebt Norderney von seinen Urlaubern einen Kurbeitrag. Mit der NorderneyCard, die man im Internet, aber auch an Bord der Fähre kaufen kann, ist die Abwicklung problemlos.